Was ist IoT AirClean?

IoT AirClean ist eine Kombination aus Hardware und Software Anwendung zur Messung und Analyse der Raumluft. Eine SensorBox führt eine fortlaufende CO2-, Temperatur- sowie Luftfeuchtigkeitsmessung des Raums durch. Diese SensorBox sendet die Aufzeichnung an einen lokalen Server. Die gesammelten Daten können über eine Webanwendung mittels grafischer Aufbereitung ausgewertet werden.

Erfahren Sie mehr Details zu IoT AirClean!

Welche Zielgruppe hat IoT AirClean?

IoT AirClean hat zwei Zielgruppen, Bildungswesen und Unternehmen. Beide Zielgruppen benötigen möglichst optimale Umgebungen um Arbeit und Lernen effizient zu gestalten. IoT AirClean unterstützt die Zielgruppen in der Analyse und Überwachung des aktuellen Raumklimas.

Lesen Sie mehr über die Zielgruppen von IoT AirClean!

Was ist das Problem?

IoT AirClean konzentriert sich auf ein uns allen bekanntes Problem. IoT AirClean bekämpft schlicht und einfach die Vergesslichkeit einer Person. Wir neigen dazu bestimmte Tätigkeiten im Alltag zu ignorieren bzw. nehmen die Notwendigkeit bestimmter Handlungen nicht bewusst war. IoT AirClean beschäftigt sich mit der Problemlösung die Raumluft durch Lüften zu verbessern, nicht mittels einem ausgeklügelten Filter- oder Lüftungssystem, sondern mit dem Menschen selbst.

Versetzen Sie sich selbst in die unterschiedlichen Situationen, wo dieses Problem auftritt!

Wie löst IoT AirClean das Problem?

IoT AirClean ist nicht nur eine simple Erinnerung für "Lüfte jede Stunde" sondern analysiert die aktuellen Gegebenheiten, benachrichtigt AnwenderInnen und gibt Informationen über einen möglichen optimalen Zeitpunkt zum Lüften. Damit wird das Lüften an Sie und Ihre Umgebung angepasst.

Entdecken Sie die Lösung!

Wie funktioniert IoT AirClean?

Kurz zusammengefasst: IoT AirClean sammelt, analysiert und visualisiert Daten der aktuellen Umgebung um Sie zur Gestaltung einer optimalen Lebens- und Arbeitsumgebung zu unterstützten. Der Fokus liegt dabei auf die Analyse der aktuellen Raumluft für ein besseres Wohlbefinden.

Erfahre mehr zur Funktionsweise in der Bedienungsanleitung.

Typische Anwendungen

Wie sieht ein typischer Unterricht in einer Klasse aus?

IoT AirClean zeigt eine Aufzeichnung eines Unterricht
IoT AirClean zeigt eine typische Aufzeichnung eines Unterricht

Das Diagramm zeigt eine typische Unterrichtssituation. In diesem Fall ein Abendkurs mit 12 TeilnehmerInnen.

Die mobile Demostation wurde vor dem Unterricht aufgebaut, sowie im Büro vorab getestet. Die Werte vor 15 Uhr stellen in diesem Fall einen Betriebstest der Sensorbox zur Vorbereitung des Unterrichts dar. Ab 17 Uhr sind bei CO2, Temepratur und Luftfeuchtigkeit Schwankungen zu erkennen. Der Seminrraum war geöffnet und leichter Änderungen sind dabei normal.

Der Unterricht beginnt um 18 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt steigt der CO2 Gehalt sowie Temperatur und Luftfeuchtigkeit an. Der Unterricht hat zwei Pausen wo Türen und Fenster zum Lüften geöffnet wurden. Das ist beim rapiden Abfall der CO2 Werte gut zu erkennen. Der Luftaustausch geschieht relativ schnell und der Raum ist wieder mit Frischluft versorgt. Während des Unterrichts steigt der CO2-Gehalt sowie die Temperatur des Raums. Solche Anstiege sind meist in Unterrichtssitationen zu erkennen. Je nach Teilnehmeranzahl sowie Raumgröße ist der Anstieg der Werte höher bzw. niedriger.

Die Benachrichtigungen während des Unterrichts dienen zur vorzeitigen Prognose wann eine Pause gut wäre und sollte möglichst eingehalten werden. Ein hinauszögern ist nicht förderlich und wir konnte in unseren Tests gut erkennen, dass der Unterricht für Teilnehmer sowie Lehrbeauftragten nach der kalkulierten Zeit als mühsam erwies.

Durch die Aufzeichnung kann im Nachhinein das Unterrichtsdesign nachbearbeitet werden. Übungsdauer, Vortragsdauer und die damit verbundenen Pausen können besser geplant werden.

Aus unseren Tests können wir die Zeitdauer von 45 min pro Unterrichtseinheit mit 10 min Pausen sehr empfehlen.

Wie sieht ein typischer Büroalltag aus?

TODO

 

Wie sieht ein Tag zuhause möglicherweise aus?

IoT AirClean zeigt eine Aufzeichnung eines Wohnraums
IoT AirClean zeigt eine Aufzeichnung eines Wohnraums

Die SensorBox wurde in mittlerer Höhe im Wohnraum installiert und hat als Testumgebung für verschiedene Funktionen und Weiterentwicklungen gedient.

Die Aufzeichnung zeigt zwei hellgraue Bereiche, die eine Abwesenheit von Personen kennzeichnet. Ein langsamer kontinuierlicher Abfall der CO2-Werte könnte als „leerer Raum“ interpretiert werden. Der erste Bereich ab 2:30 ist korrekt, der Raum wurde jedoch bereits früher verlassen. Wir konnten in mehreren Aufzeichnungen erkennen, dass die CO2-Werte erst nach einiger Zeit – insbesondere in den Nachstunden – abfallen. Der zweite Bereiche ab 10:30 ist vergleichbar sehr genau und in dieser Zeit war tatsächlich von Anfang bis Ende niemand anwesend.  Im Unterschied zum Lüften fällt der CO2-Wert bei Abwesenheit nur sehr langsam. Dieses Vergleichsverfahren ist jedoch nicht immer mit hoher Sicherheit anwendbar.

Die drei hellgrünen Bereiche zeigen an, dass gelüftet wurde. Das Berechnung der gelüfteten Bereiche wurde durch mehrfache Testversuche ausgeweitet und stellt einen Bereich unter einen Schwellenwert dar, wo von frischer Luft ausgegangen werden kann. Ab ca. 14:30 bis ca. 18:00 waren bis zu 7 Personen im Raum. Die grrößere Personenanzahl ist auch im Anstieg der CO2-Werte zu sehen. Im Gespräch vertieft hat keine Person auf eine Benachrichtigung am Smartphone reagiert, sodass auch in diesem Fall einfach nicht daran gedacht wurde zu Lüften. Aus der Erfahrung wäre hier ca. 2x gezieltes Lüften gut gewesen.

Wie kann ein Diagramm gelesen werden?

Jeder Sensor der SensorBox misst bestimmte Daten. In der Legende des Diagramms werden alle verfügbaren Werte farblich dargestellt und beschrieben. Wichtige Messdaten in den Diagrammen sind:

  • CO2
  • Temperatur
  • Luftfeuchtigkeit

Allgemein können auf folgende Änderungen in einem Diagramm geachtet werden:

  • Kurve steigt an: meist sind dabei Räume geschlossen. Je nach Personenanzahl steigt die Kurve steil oder flach an.
  • Kurve fällt steil:

Zur Orientierung sind im Diagramm CO2-Referenzwerte hinterlegt, die nach belieben ausgeblendet werden können.

Lüften erkennen (Kurzzeit) und Datenvisualisierung
Lüften erkennen

Die grüne sich ändernde Linie stellt den CO2 Wert dar. Die anderen vier Linien stellen Grenzwerte dar. Durch Lüften verändert sich der CO2 Wert, wie in der Grafik dargestellt.

Ein leichter Anstieg deutet auf Änderungen des CO2 Gehalts in umliegenden Räumen bzw. allgemein hin. Das kann z.B. eine Person im Raum sein. Steile Anstiege, wie diese mehrfach zu sehen sind, können auf mehrere Personen bzw. Aktivität von Personen hindeuten. Der steile Abfall in der Kurve signalisiert eine schnelle Veränderung des CO2 Gehalts im Raum, das im Regelfall durch Lüften hervorgerufen wird.

IoT AirClean zeigt eine Aufzeichnung eines Wohnraums
IoT AirClean zeigt eine Aufzeichnung eines Wohnraums

Temperatur und Luftfeuchtigkeit werden durch eigene Kurven dargestellt. Die Veränderungen von CO2, Temperatur und Luftfeuchtigkeit können gemeinsam betrachtet werden. Alle drei Werte sinken mit ähnlicher Geschwindigkeit und steigen auch ähnlich rapide nach dem Lüften wieder an. Alle 3 Werte sollen in der Regel kombiniert betrachtet werden.

In der Bedienungsanleitung wird der Grundaufbau sowie viele weitere Inhalte beschrieben.

Welche Nebeneffekte hat IoT AirClean?

IoT AirCelan benachrichtigt AnwenderInnen bei definierten Schwellenwerten. Die CO2-Erkennung und die dazugehörige Benachrichtigung gehören zu den Hauptfunktionen.

Positive Nebeneffekt zu den Hauptfunktionen:

  • Kleinpausen bringen auch die notwendigen Bildschirmpausen bei fortlaufender Bildschirmarbeit (ca. 5min)
  • Der Raum wird (meistens) manuell gelüftet. AnwenderInnen müssen dabei oftmals aufstehen. Die Bewegung während eines Arbeitsalltags wird erhöht.

Demonstration

Gibt es eine Demo für IoT AirClean?

Ja, es gibt eine Online Demo. Eine mobile Teststation wird betrieben um die Online Demo mit Daten zu versorgen. Bei Interesse kann die mobile Teststation für z.B. eine Woche verliehen werden. Nimm dazu einfach mit uns Kontakt auf.

Kann IoT AirClean getestet werden?

Ja, IoT AirClean kann vor einer fixen Installation zuhause, im Büro oder in der Schulklasse getestet werden. Sie können ein Testpaket jederzeit bei uns anfordern. Kontaktieren Sie uns für ein Testpaket. Wir empfehlen einen Testzeitraum von 14 Tagen. Danach senden Sie uns das Testpaket gut verpackt wieder zurück. Sie erhalten das Testpaket in einem Paket, das für den Rückversand geeignet ist (sofern es den Postweg zu Ihnen ohne größere Beschädigungen überlebt hat). Wir bitten Sie um Verständnis, dass Sie selbst für Versand und Rückversand aufkommen müssen.

Was geschieht nach einem Test mit einem Testpaket von IoT AirClean?

Bei Interesse zu IoT AirClean stehen wir Ihnen gerne für Beratungen, Schulungen und Installationen zur Verfügung. Wir senden Ihnen bei Interesse gerne eine Angebot zu.

Wenn Sie Hardware bzw. Software affin sind, können Sie auch selbständig eine IoT AirClean Umgebung installieren und in Betrieb nehmen. Sämtliche Dokumentation und Source Code zum Betrieb einer IoT AirClean Umgebung steht auf dieser Website und per Links zum Download zur weiteren Nutzung zur Verfügung. Wir verweisen dazu auf die Bedienungsanleitung sowie Entwicklerdokumentation.

Details zu IoT AirClean

Was ist der Hauptanwendungszweck?

IoT AirClean soll in einer sinnvollen Art und Weise das Zusammenspiel von IoT Anwendungen transparent darstellen. Sensoraufzeichnungen, Datenanalyse und daraus resultierende Ereignisse sollen dabei den Nutzen des Internet Of Things darstellen.

IoT AirClean soll dabei positive Aspekte auf Lernumgebungen, Arbeitsumgebungen und Lebensumgebungen haben. Durch die Raumklima Messung, Analyse und Überwachung kann IoT AirClean zu einem besseren Wohlbefindenb beitragen.

Lesen Sie dazu mehr auf „Was ist IoT AirClean?“

Wie ist IoT AirClean aufgebaut?

IoT AirClean besteht aus folgenden Bestandteilen

Wo soll die SensorBox platziert werden?

Die SensorBox sollte ca. auf mittlerer Raumhöhe platziert werden. Wir empfehlen ca. auf 1,0 bis 1,5m Höhe. Weiter unten würde einen zu hohen CO2-Wert ergeben, zu weit oben einen zu niedrigen CO2-Wert.

Wie weit können SensorBox und Server voneinander platziert werden?

Wir empfehlen je nach Raum, Personen, Inventar und dazwischenliegenden Wänden eine Distanz von 5-10m, um eine abbruchfreie Kommunikation zu gewährleisten. Testen Sie verschiedene Stellen für Ihre SensorBox und auch für Ihren Server. Es können auch höhere Distanzen erzielt werden, indem zwischen Server und SensorBox eine weitere SensorBox liegt. Die XBee Module zur Datenübertragung können miteinander als Überbrückung der Distanz genutzt werden. Eine SensorBox kommuniziert über die nächste mit Ihrem Server.

Wie wird IoT AirClean installiert?

Die Installation empfehlen wir Ihnen in zwei Schritten durchzuführen.

  1. Es ist einerseits ein Hardware Aufbau notwendig, der in der Bauanleitung beschrieben wird.
  2. Andererseits ist eine Software Installation notwendig, die in der Installationsanleitung beschrieben wird.

Nach durchgeführter Installation empfehlen wir auch die Bedienungsanleitung durchzusehen.

Ist IoT AirClean Kostenlos? Können Kosten entstehen?

Die Kosten für IoT AirClean bestimmen Sie selbst! Von Kostenlos bis zu einer beauftragten individuellen kostenpflichten Lösung ist alles möglich!

Die Entwicklung von IoT AirClean wurde durch die Netidee zu großen Teilen gefördert und steht Ihnen zur freien und kostenlosen Nutzung zur Verfügung. Sämtliche Dokumentation und Hardwarelisten sind auf dieser Website frei einsehbar.

Benötigen Sie Unterstützung beim Aufbau, der Installation oder dem Betrieb stehen wir Ihnen mit Ratschlägen gerne zur Verfügung. Wir ergänzen die Dokumentation und entwickeln den aktuellen IoT AirClean Kern auch nach Ende der Förderung weiter, und stellen diesen Open Source zur Verfügung.
Bitte um Verständnis, dass jedoch fortlaufender Support nur entgeltlich erfolgen kann. Wir informieren Sie vorab, bevor Kosten verursacht werden. Fragen kostet auf jeden Fall nichts 🙂

Wir bieten Ihnen auch gehostete Lösungen (Webhosting) für einen Zugriff außerhalb eines eigenen Netzwerks an bzw. führen Anpassungen der bestehenden Software Lösung für Ihr Unternehmen durch. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch um mit Ihnen Ihre Anforderungen besprechen zu können, damit wir Ihnen ein individuelles Angebot unterbreiten können.

Unter welcher Nutzungslizenz fällt IoT AirClean?

Die Projektergebnisse sind frei verfügbar (Open Source). Alle Projektergebnisse zu IoT AirClean stehen unter der Lizenz GNU GPLv3 sowie CC-BY Sharealike-3.0 AT. Wir wollen damit eine Weiterentwicklung des Projekts fördern.

Woher bekommt man die Gehäuse zur SensorBox und/oder Server?

Die Druckdateien sind auf der Plattform Thingiverse veröffentlicht und können mit einem 3D Drucker selbst gedruckt werden. Wir können bei Bedarf den Druck übernehmen. Die Druckkosten belaufen sich aktuell auf folgende Kosten (Stand: Jänner 2018) und sind von Material, Drucker sowie Stromkosten abhängig:

  • IoT AirClean SensorBox Gehäuse = 24,90€
  • IoT AirClean Server Gehäuse (für Display Nutzung) = 24,90€
  • IoT AirClean Server Gehäuse (als All-In-One Cube, bietet Platz für Sensoren, Arduino, und Raspberry PI Server) = 24,90€

Preise inkl. USt. exkl. Versand. Der Druck kann angefragt werden und ist durch die individuelle Herstellung vom Umtausch ausgeschlossen. Farbe kann je nach Verfügbarkeit gewählt werden.

Muss man sich zum Datenschutz – insbesondere Personenbezogene Daten – Sorgen machen?

Wir würden sagen nein, sofern ein paar Punkte bei der Nutzung beachtet werden. Nutzen Sie IoT AirClean in der Gruppe, so kann nicht auf eine einzelne Person die Auswertung zurückgeführt werden. Das gesamte Raumklima wird durch alle Teilnehmer mehr oder weniger gleichermaßen beeinflusst und von den gesammelten Daten auf eine bestimmte Person zu schließen ist unserer Meinung nicht möglich.

Wir empfehlen bei der Nutzung von IoT AirClean die TeilnehmerInnen, SchülerInnen bzw. AnwenderInnen über den Nutzen und die Technologie zu informieren. Alle Details zu IoT AirClean können auf dieser Website nachgelesen werden und sind auch für „Nicht-Techniker“ zusammengefasst.

Sollten Sie IoT AirClean mit der Onlineanbindung nutzen, so sollten Sie ebenso die NutzerInnen darüber informieren, dass die Sensordaten online abgelegt werden. Wir verarbeiten die Daten um bessere Referenzwerte in das System einspielen zu können. Wir analysieren dabei nicht im Detail um welche Person oder Unternehme es handelt. Um das IoT AirClean System in unsere Onlinedatenbank zu integrieren benötigt es unsere Mithilfe. Sie können auch einen eigenen zentralen Onlineserver betreiben. Alle Daten stehen dazu zur Verfügung.

Sollten Sie IoT AirClean in Räumen mit nur einer Person verwenden, empfehlen wir eine detaillierte Aufklärung, da in diesem Fall auf die einzelne Person Rückschlüsse durchgeführt werden könnten. Diese Form der Analyse ist kein Zweck der Open Source Anwendung und wir stellen dazu keinen Support sowie auch keine Einschulungen zur Verfügung.